Vandalismus in Ihrer Liftanlage vermeiden

So vermeiden Sie Vandalismus in Ihrer Liftanlage

 

Jährliche entstehen durch Vandalismus Schäden in Millionenhöhe. Meistens sind Anlagen in sozialen Brennpunkten und in öffentlichen Bereichen betroffen. Liftbetreiber beklagen sich über beschmierte und verkratzte Oberflächen oder Beschädigungen durch Feuerzeuge und Zigaretten.

 

Gründe hierfür sind nicht immer eine gezielte Zerstörungswurt, oftmals haben die Täter Langweile während der Fahrt. Um solche Schäden zu vermeiden, geben wir Ihnen in diesem Artikel fünf Tipps um Vandalismus in Ihrem persönlichen Lift vorzubeugen:

 

Tipp 1:

  • Gestalten Sie Ihre Liftanlage mit schlagfesten Tableaus, stabilen Handläufen oder glatten Wandflächen. Dadurch können Schäden durch Gewalteinwirkung gering gehalten werden oder sogar vermieden werden.

 

Tipp 2:

  • Für Ablenkung sorgen: Mit einem Spiegel in der Kabine sind die meisten Menschen damit beschäftigt ihre Frisur und Kleidung zu richten.

 

Tipp 3:

  • Durch den Effekt von transparenten Wandflächen mit einsehbarer Verbundsicherheitsverglasung fühlen sich die Täter beobachtet und führen dann Ihre geplante Handlung nicht aus, da sie gesehen werden können.

 

Tipp 4:

  • Eine gepflegte Liftkabine erhöht die Hemmschwelle für zerstörerische Handlungen bei Randalierern. Dies besagt die Broken-Windows-Theorie, denn eine bereits zerbrochene Fensterscheibe in einem leer stehenden Haus kann auf längerer Sicht zu völlige Verwahrlosung führen.

 

Tipp 5:

  • Zugang nur für autorisierte Person:
  • Durch einen Schlüsselschalter oder einem Codeschloss können Sie die Zugangsberechtigung bestimmen.

 

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne von der Planung bis zur Gestaltung zur Ihrem Wunschlift.

Zuletzt geändert am:


Zurück