Unfall-Hot-Spot Treppe

Tote in Deutschland nach Unfallursachen im Jahr 2010Ob im Arbeits- oder auch im häuslichen Bereich – die Treppe stellt seit jeher eine gefährliche Unfallstelle dar. Was viele bisher nicht wussten ist, dass Treppenstürze mit Todesfolge in Deutschland sogar an zweiter Stelle nach Autounfällen mit Todesfolge stehen!!

Woran das liegen kann, ergibt sich häufig bereits aus der Natur heraus, dass das Besteigen einer Treppe eine von Kindesbeinen an geübte Tätigkeit ist, wobei ein eingespielter Bewegungsrythmus abläuft.

 

Stürze von der Treppe ergeben sich oft dann, wenn sich z. B. die Höhen der Stufen einer Treppe unterscheiden, die Stufenkanten abgerundet sind und man die Stufe daher nicht richtig erfassen kann oder auch, wenn z. B. gewisse Störgrößen, wie die zu tragenden Lasten oder ein hinderliches Schuhwerk, den Bewegungsfluss beeinträchtigen.

 

Mit einem Senkrechtaufzug von der Firma Lift Reith aus Ehrenberg in der Rhön können Sie diese gefährlichen Situationen vermeiden und trotzdem bequem und sicher Höhenunterschiede von bis zu 17 m in oder an Ihrem Haus überwinden.

 

Gerade im besten Alter oder aber auch in Zusammenhang mit zu befördernden Lasten, wie dem Einkaufskorb oder dem Kinderwagen, erweist sich ein Senkrechtaufzug von Lift Reith als die optimale Lösung, um den Alltag unbeschwert genießen zu können.

 

 

Holen Sie sich Rat von den Fachleuten der Lift Reith

Viele Fragen in Bezug auf einen Senkrechtaufzug, Treppenlift oder auch Rollstuhllift lassen sich schnell und unkompliziert in einem Telefonat klären.

Das versierte Vertriebsteam der Lift Reith berät Sie jederzeit gerne telefonisch unter 06681 96740-0, via Mail an info@lift-reith.de oder gerne auch über den Postweg.

Zuletzt geändert am:


Zurück