Neuregelung des Zuschusses für behindertengerechtes Umbauen von selbstgenutztem Wohneigentum

Ab dem 2. Halbjahr 2015 erneuert das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landschaft und Verbraucherschutz wieder einmal das Kontingent an Zuschüssen für behindertengerechtes Umbauen von selbstgenutztem Wohneigentum.

 

Nach diesen neuen Richtlinien können vom Eigentümer bzw. von Angehörigen bewohnte Wohnungen mit einem Kostenzuschuss von 50 % der Kosten, jedoch bis maximal 25.000,-- € / Wohnung bereitgestellt werden. Die jeweiligen Maßnahmen sind jedoch begrenzt, sodass für den Einbau eines Liftes bzw. einer Aufzugsanlage bis zu maximal 6.000,-- €  gefördert werden können.

 

  • Zu beachten ist, dass nur Maßnahmen gefördert werden können, deren Bau vor der Bewilligung noch nicht begonnen wurden

 

Für nähere Informationen zu Ihrer geplanten Baumaßnahme bitten wir Sie, sich direkt mit Ihrer zuständigen Stadt, Gemeinde, Ihrem Landkreis bzw. Ihrer Kommune in Verbindung zu setzen.

 

Selbstverständlich beraten wir Sie auch individuell über den Zuschuss für behindertengerechtes Umbauen von selbstgenutztem Wohneigentum und zu Ihrem persönlichen Lift unter 06681 96740-0.

Zuletzt geändert am:


Zurück