Mobilität im Alter rechtzeitig vorbereiten – „Daheim statt Heim“

Verbringen Sie Ihre Zeit „Daheim statt im Heim“

 

Betreffend dieser Wahl haben sich folgende Zahlen vom Statistischen Bundesamt ergeben:

  • 95 % der fast 17 Millionen über 65-Jährigen bleiben in ihren Häusern und Wohnungen.
  • Sowie als auch 89 % der 4 Millionen Menschen über 80 Jahre, die sich dafür entscheiden in Ihrem Haus alt zuwerden.

 

Auch den ambulanten Pflegedienst kann man dadurch bald zu den großen Wachstumsbranchen zählen, denn zwei Drittel der knapp 2,5 Millionen Pflegebedürftigen werden zu Hause versorgt und gepflegt.

 

Wir haben Ihnen dazu eine hilfreiche Checkliste zusammengestellt:

  • Prüfen Sie, ob das Haus, die Wohnung und die Umgebung, die sozialen Aspekte besitzen, die Sie zum Altwerden haben möchte.
  •  
  • Wie erfolgt der Zugang zu dem Haus oder der Wohnung? Gibt es Stufen oder Schwellen, die den Zugang erschweren?
  •  
  • Sind die Türen breit genug, um mit einem Gehwagen oder Rollstuhl bequem durchzukommen?
  •  
  • Sind Teppiche und Fußmatten rutschfest verlegt?
  •  
  • Ist der Fußboden im Badezimmer rutschfest? Gibt es eine bodengleiche Dusche oder könnte diese nachgerüstet werden? Sind im Bad Haltegriffe vorhanden?
  •  
  • Hat die Toilette eine ausreichende Sitzhöhe? Gibt es im Bad genügend Bewegungsfreiheit?

 

 

Seien Sie klug und denken Sie noch heute darüber nach.

Wir helfen Ihnen dabei diese Veränderung zu verwirklichen. Mit unserer breiten Produktpalette rund um barrierefreies Wohnen.

 

Unser kompetentes Vertriebsteam berät Sie gerne persönlich zu Ihrem Homelift, Rollstuhllift oder auch Treppenlift unter 06681 96740-0 !!

 

Zuletzt geändert am:


Zurück