Behindertenaufzug - diese Maße sollten Rollstuhlfahrer beachten

Die Maße von einem sogenannten Behindertenaufzug sind verbindlich vorgeschriebene Pflichtmaße, welche zur Beantragung von Förderungen oder Zuschüssen vereinheitlicht wurden.

 

Nachfolgende nennen wir Ihnen einige Kenngrößen damit auch Sie einen förderfähigen Behindertenaufzug anfragen können:

 

 

Normgerecht – behindertengerecht - Die Ableitungen nach DIN EN 81-70

Die DIN EN 81-70 umfasst neben grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen der Aufzugsrichtlinie auch Mindestvorgaben für die Zugänglichkeit von Aufzügen für Personen mit Behinderung.

 

Darin beschrieben werden drei Kenngrößen von Aufzügen, welche unterschiedliche Zugänglichkeitsgrade für Rollstuhlfahrer bedienen. Der Zugänglichkeitsgrad sowie die Nutzungsmöglichkeit werden durch Abmessungen, räumliche und technische Eigenschaften bestimmt.

 

 

Fragen Sie jetzt Ihren Behindertenaufzug von Lift Reith an!!

» Kicken Sie hier um zu unserem Kontaktformular zu gelangen oder rufen Sie an unter 06681 96740-0

 

 

Die Art des Rollstuhls ist maßgelblich für die benötigte Größe

Die Abmessungen und Eigenschaften von Rollstühlen werden in sogenannte Rollstuhlklassen unterteilt. Diese Rollstuhlklassen sind Maßstab für die benötigte Größe einer Fahrstuhlkabine.

 

Die Rollstuhlklassifizierung:

  • Klasse A = handelsübliche Rollstühle nach der Richtlinie EN 12183 sowie elektrische Rollstühle nach EN 12184
  • Klasse B = elektrische Rollstühle mit kleinen Rädern und spezieller Eignung für Innenbereiche
  • Klasse C = elektrische Rollstühle speziell geeignet für den Straßenverkehr

 

 

Abmessungen von einem Behindertenaufzug

Neben der Rollstuhlklassifizierung orientieren sich die Abmessungen eines Behindertenaufzugs auch daran, ob neben dem Rollstuhlfahrer zusätzlich auch eine Begleitperson im Fahrstuhl mitfahren soll.

 

Mit den nachfolgenden Angaben geben wir Ihnen einen Überblick über die erforderlichen Abmessungen und Kriterien, die für die Installation eines Behindertenaufzuges in einem öffentlichen Gebäude gelten:

 

Rollstuhlklasse A: zul. Gewicht bis 450 Kg

  • Breite der Kabine: 1.000 mm
  • Tiefe der Kabine: 1.250 mm

 

Rollstuhlklasse B: zul. Gewicht bis 630 Kg

  • Breite der Kabine: 1.100 mm
  • Tiefe der Kabine: 1.400 mm

 

Rollstuhlklasse C: zul. Gewicht bis 1.275 Kg

  • Breite der Kabine: 2.000 mm
  • Tiefe der Kabine: 1.400 mm

 

Sie erreichen uns telefonisch unter:     06681 96740-0

Oder gerne auch elektronisch an:         info@lift-reith.de

Lift Reith GmbH & Co. KG
- Vertriebsbüro -
Thüringer Straße 28
36115 Hilders